Stationäre Pflege

Professionelle und liebevolle Rundum–Pflege, dies schätzen unsere Bewohner. Für jeden Bewohner wird ein individuelles Pflegekonzept erstellt – ob zur Kurzzeitpflege oder schwerst pflegebedürftig. Dabei integrieren wir die vorhandenen Fähigkeiten, um die Selbstständigkeit bestmöglich zu erhalten. Wir arbeiten nach den neuesten, wissenschaftlichen Erkenntnissen und schulen unsere pflegerischen Fachkräfte dementsprechend regelmäßig.

Kurzzeitpflege

Sie möchten in den Urlaub fahren oder sind aus anderen Gründen verhindert, die häusliche Pflege Ihres Angehörigen zu gewährleisten? Mit der Kurzzeitpflege im „Heidehaus“ haben Sie eine gute Lösung gefunden! Dank individuellem Pflegekonzept und einem spezialisierten Pflegeteam können wir eine bestmögliche Versorgung und Betreuung Ihres Angehörigen rund um die Uhr garantieren.

Qualitätsmanagement

Wir möchten, dass Sie sich bei uns wohlfühlen – aus diesem Grund arbeiten wir täglich an unserer Qualität. Dass Qualitätsmanagement stellt sicher, dass alle Bewohner durch individuelle Pflegeplanung und qualifiziertem Fachpersonal eine höchstmögliche Lebensqualität genießen können. Seit 5 Jahren erhält das „Heidehaus“ die Bestnote des Medizinischen Dienstes der Krankenkassen (MDK).

Ergo- und Physiotherapie

Das hauseigene hochmoderne Therapiezentrum „Ergophysica“ im Erdgeschoss, führt Arbeits-, Bewegungs-, und Beschäftigungstherapien durch. Neben Kranken- und Rehabilitationsgymnastik reicht das Angebot über Massagen und Osteopathie, bis hin zu speziellen Behandlungen wie Fangopackungen oder Galileotraining. Mehr über die Ergophysica erfahren Sie hier.

Beratungsangebot zu gesundheitlichen Versorgungsplanung für die letzte Lebensphase

Wir bieten Ihnen eine kostenlose Beratung für die gesundheitliche Versorgungsplanung für die letzte Lebensphase nach §132g Abs. 3 SGB V an.

Worum geht es genau?

Im zunehmenden Lebensalter oder bei chronisch fortschreitenden Erkrankungen ist es empfehlenswert, sich genauer mit den Wünschen und Bedürfnissen in der letzten Lebensphase auseinanderzusetzen. Die Beratung zu diesen Themen wird individuell auf die Situation des Leistungsberechtigten zugeschnitten.

Zu welchen Themen kann beraten werden?

  • Rechtliche Vorsorge: Patientenverfügung, Vorsorgevollmacht und Betreuungsverfügung
  • Maßnahmen in Notfallsituationen
  • Medizinisch-pflegerische Maßnahmen und deren Grenzen
  • Palliative Versorgung und Sterbebegleitung

Welches Ziel wird verfolgt?

Ziel soll es sein, die individuellen Wünsche und Vorstellungen in der letzten Lebensphase zu erfassen und zu dokumentieren, damit diese beispielsweise in Notfallsituationen oder in der Sterbephase berücksichtigt werden können.

Wer ist anspruchsberechtigt?

Anspruchsberechtigt sind alle Bewohner, die einen vollstationären Vertrag in der Hahne Residenz Heidehaus haben und gesetzlich krankenversichert sind. Die Kosten für die Beratung werden von der gesetzlichen Krankenversicherung übernommen.

Angehörige, Bevollmächtige oder Betreuer können auf Wunsch an dem Beratungsangebot teilnehmen. Im Bedarfsfall kann auch der Hausarzt hinzugezogen werden.

Haben Sie Fragen? Nehmen Sie Kontakt auf!

Nina Adamski
Aufnahmekoordination

0511 26095-523
nina.adamski@hahne-residenzen.de

Rufen Sie uns an oder stellen Sie Ihre Frage über das Kontaktformular.